GEBHARDT KARIS®

Autonomes fahrerloses Transportsystem

GEBHARDT bietet mit KARIS® ein modulares fahrerloses Transportsystem (FTS) für Ihren innerbetrieblichen Materialfluss an. Bestehend aus fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF), Software, Services und Dienstleistungen sowie Zubehör basierend auf einem umfangreichen Baukastensystem – die FTF-Klassen gliedern sich hierbei in drei verschiedenen Bauformen.

  • Einfache Inbetriebnahme mit konturbasierter Navigation & Teach-in
  • flexible Montageplanung
  • 360° Blickfeld
  • Skalierbarkeit durch Baukastenprinzip
Download Broschüre GEBHARDT KARIS®

Grundlegende Transportanwendungen

Mensch zu Mensch

Durch den Einsatz von KARIS werden Mitarbeitende von einfachen sowie immer wiederkehrenden Transportaufgaben entlastet und können sich auf höherwertige Arbeiten konzentrieren. Dies erhöht die Produktivität des Betriebs und senkt die operativen Kosten. Material kommt pünktlich an der nächsten Arbeitsstation an und erhöht dadurch die Effizienz und Prozesssicherheit.

Durch KARIS können sich Ihre Mitarbeitenden aufs Wesentliche konzentrieren und ihre Fähigkeiten zu einem höheren Prozentsatz der Wertschöpfung widmen. Darüber hinaus verbessert sich die Ergonomie und die Mitarbeitenden werden von z.T. schweren, sich wiederholenden Arbeiten entlastet. Zufriedenheit und Motivation werden gesteigert. Zudem entfallen lange, nicht wertschöpfende Laufwege.

Material im Umlaufbestand wird manuell auf das FTS geladen und auch wieder manuell entladen. Damit das FTS nicht warten muss und gebunden wird, kann hierbei auch eine Übergabestation zum Einsatz kommen, und so das FTS entkoppelt werden (s.u.).

Mögliche Anwendungsfälle

  • Transport zwischen Arbeitsstationen in einer Produktionsumgebung
  • Transport zu Qualitätssicherungseinrichtungen
  • Picken und Transport zum Arbeitsplatz (z.B. Kommissionierung von Aufträgen oder Montage-Kits)
  • Transport vom Wareneingang oder zum Warenausgang
  • Ver- & Entsorgung mit und von Material in einer Produktionslinie
  • Zusammenführung von Materialflüssen durch das FTS und bereitstellen an Arbeitsplätzen
Mensch zu Maschine | Maschine zu Mensch

Der Transport zwischen Arbeitsplatz und Maschine kann mit KARIS automatisiert werden und spart so kostbare Zeit für ihre Mitarbeiter. Repetitive Aufgaben entfallen und die Mitarbeiter konzentrieren sich auf wertschöpfende Tätigkeiten. Material kommt kontinuierliche an der nächsten Arbeitsstation an und erhöht dadurch die Effizienz und Prozesssicherheit. Auch die Ergonomie wird durch den Entfall langer Laufwege verbessert.

Mensch zu Maschine

Maschine zu Mensch

Mögliche Anwendungsfälle

  • Verkettung von Arbeitsplätzen mit CNC Maschinen
  • Anbindung von Mess- und Kontrollstationen
  • Ver- & Entsorgung einer automatischen Produktionslinie
  • Ver- & Entsorgung von Roboterzellen
Maschine zu Maschine

Der Transport zwischen den Maschinen wird mittels KARIS Fahrzeugen automatisiert. Dadurch und durch die automatischen Übergabeprozesse erfolgen die Transporte gänzlich ohne Personal. Bedarfslagen der Maschinen werden voll automatisiert kommuniziert und sofort abgearbeitet. Es entstehen keinerlei Wartezeiten durch Übersehen von Bedarfsmeldungen.

Die Mitarbeiter können sich auf werthaltige Tätigkeiten konzentrieren und ihre Qualifikationen besser in die Wertschöpfung einbringen. Die Betriebskosten sinken und die Effizienz und Prozesssicherheit steigt.

Maschine zu Maschine

Mögliche Anwendungsfälle

  • Verkettung von CNC Maschinen
  • Verkettung von CNC Maschinen mit QS Maschinen
  • Verkettung von Roboterzellen
  • Palettierung zu Verpackungsmaschinen / Stretchern
Lager zu Mensch oder Maschine | Mensch oder Maschine zu Lager

Automatische Lagersysteme erhöhen die Effizienz von Lageraufgaben signifikant. Dennoch können diese Systeme nicht isoliert betrachtet werden, da sie auch ver- und entsorgt werden müssen. Diese Tätigkeit wird oftmals von Menschen übernommen. Durch den Einsatz von KARIS FTS können diese Transporte automatisiert werden und Menschen können sich auf wertschöpfende Tätigkeiten konzentrieren. Produktion und Logistik wachsen so noch enger zusammen.

Lager zu Mensch

Lager zu Maschine

Mögliche Anwendungsfälle

  • Transport von Paletten vom Wareneingang zum automatischen Hochregallager
  • Transport vom Hochregallager in die Produktion
  • Transport von kommissionierten Behälter in die Produktion
  • Pufferung und Entkopplung von Halbfertigwaren in einem automatischen Lagersystem
  • Platzsparende und jederzeit verfügbare Aufbewahrung von Umlaufmaterial. Kostbare Flächen auf dem Shopfloor werden freigegeben und ein Suchen von Material entfällt. Bestände werden transparent erfasst und verwaltet.
  • Sequenzierung von Material mit einem automatischen Lagersystem

GEBHARDT KARIS® bei Mosca

Mobile Verkettung von End-of-Line-Solutions durch das GEBHARDT KARIS® FTS und den Umreifungsapplikationen der Firma Mosca – ganzheitliche Lösung für den effizienten innerbetrieblichen Materialfluss. Beide Anlagen machen Sie hierbei das flexible Baukastensystem zunutze und gewährleisten ein Optimum an Logistikleistung.

KARIS® Bauformen

Bauform 1

  • Transporte von Kleinladungsträgern, Behältern, Tablaren und Kartonagen
  • Mit aktivem oder passiven LAM zur optimalen Verkettung der Materialflüsse
  • Optionaler Hub verfügbar
  • Ideal für kompakte und kosteneffiziente
    Lösungen
  • Zuladung bis zu 150 kg bei 500 x 700 mm

Bauform 2

  • Transporte von Kleinladungsträgern, Behältern, Tablaren und Kartonagen
  • Mit aktivem oder passiven LAM zur optimalen Verkettung der Materialflüsse
  • Optionaler Hub verfügbar
  • Doppel-LAM für doppelte Logistikleistung
  • Ideal für kompakte und kosteneffiziente Lösungen
  • Zuladung bis zu 600 kg bei 700 x 900 mm

Bauform 3

  • Transporte von Paletten, Gitterboxen uvm.
  • Mit aktivem oder passiven LAM zur optimalen Verkettung der Materialflüsse
  • Optionaler Hub und Gabelhub verfügbar
  • Ideal für kompakte und kosteneffiziente
    Lösungen
  • Bis zu 1500 kg bei 900 x 1300 mm

GEBHARDT bietet Ihnen eine Auswahl von Übergabestationen und Zubehör, um den GEBHARDT KARIS® perfekt an Ihre Transportaufgabe und Rahmenbedingungen anzupassen.

Erfahren Sie mehr über den GEBHARDT KARIS®

Smartes Energiemanagement

Das intelligente Energiemanagement von GEBHARDT ist die Basis eines effizienten Materialflusses innerhalb einer KARIS-Flotte. Je nach Akkustand und Flottenauslastung managt das flottenübergreifende Energiemanagement bedarfsgerecht die FTFs an die vollautomatischen Ladesysteme. So werden frühzeitig mögliche Prozessengpässe umgangen und der Akkumulator der einzelnen FTF im batterieoptimierten State of charge (SOC) betrieben. In Kombination mit der bedarfsgerechten Ladestromanpassung, je nach aktuellem Akkustand und prozessabhängiger Auslastung, ermöglicht das smarte Energiemanagement eine langlebiges und leistungsfähiges fahrerloses Transportsystem.

Kosteneffizienz durch dezentrale Steuerung

Die GEBHARDT FleetControl ist ein dezentrales Flottenmanagement und bietet eine robuste und kosteneffiziente Lösung in der Optimierung der Materialflüsse. Die Intelligenz des FTS liegt dabei gespiegelt auf allen Fahrzeugen und nicht auf zentralen Serversystemen. Für den Anwender bedeutet diese Dezentralität eine Kostenersparnis im Anschaffungsprozess, als auch einen wartungsarmen Betrieb während der Laufzeit. Zusätzlich können Fahraufträge auch dann zu Ende gefahren werden, wenn der Kontakt der Flotte zum WLAN abbrechen sollte. Dieses kosteneffizientes Gesamtpaket sorgt für einen reibungsfreien und robusten Materialfluss beim Anwender.

Vollumfängliches Safety-Konzept

Das GEBHARDT KARIS® ist ein in sich eigensicheres System. Die Orientierung im Raum, als auch diverse Sicherheitsmaßnahmen werden über die Laserscanner abgewickelt. Mittels zwei diagonal versetzter Sensoren erreicht das Fahrzeug einen 360°-Rundumblick. Sie sind ein essenziell wichtiger Bestandteil und dienen dazu, Zusammenstöße mit Hindernissen und Personen zu vermeiden. Gleichzeitig bilden sie die Grundlage des Sicherheitskonzepts. In einem dynamischen Umfeld passen die Fahrzeuge Ihre Schutzfelder geschwindigkeitsabhängig an. Hindernisse können, je nach Prozess, großräumig umfahren werden, wodurch ein reibungsloser Materialfluss gewährleistet wird.  Bei Verletzung des Schutzfelds wird das KARIS unverzüglich gestoppt und erst bei freiem Schutzfeld wieder gestartet. Somit ist eine sichere Mensch-Maschinen-Kollaboration ohne Kollisionsgefahr gewährleistet.

Vorteile des GEBHARDT KARIS®

  • Vermeidung leistungsreduzierender Wartezeiten und Deadlocks durch Schwarmintelligenz
  • Ideale Kombinierbarkeit mit anderen Intralogistiklösungen für kompakte und kosteneffiziente Gesamtlösungen
  • Einfachere und kostengünstige Anpassungsfähigkeiten an sich ändernde Umgebungsbedingungen bei unseren Anwendern
  • Unterbrechungsfreier Materialfluss
  • Geringere Flächenbindung
  • Hohe Flexibilität (Produktmix, Veränderung)
  • Optimale Verkettung von stationären und flexiblen Komponenten
  • Hohe Verfügbarkeit

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Von der Idee bis zur Realisierung – wir erstellen Ihnen Ihr Wunschprodukt abgestimmt auf Ihre persönlichen Anforderungen.

Downloads für weitere Informationen

Broschüre GEBHARDT KARIS®

Jetzt downloaden