GEBHARDT Cheetah® neo

Höchste Flexibilität dank modularem Baukastenprinzip

Entwickelt nach dem modularen Baukastenprinzip passt sich das GEBHARDT Cheetah® neo an die Anforderungen in Bezug auf Tragfähigkeit, Abmessungen, Höhe der Halle sowie Ein- und Auslagerungen pro Stunde an und deckt somit ein breites Spektrum an Anwendungen ab. Das schienengebundene GEBHARDT Cheetah® neo ist ein RBG für die ein- oder mehrfachtiefe vollautomatische Ein- und Auslagerung von Behältern, Kartons und Tablare. Hierbei können Fördergüter von bis zu 300 kg transportiert und eine maximale Höhe der Lagersysteme von bis zu 24 Metern erreicht werden.

Das Cheetah® neo verfügt über insgesamt fünf einzelne Module, die je nach Höhe und Fördergut in den Größen und Ausprägungen variieren können.

Vorteile im Überblick

  • Für Ladungsträger bis zu 300 kg
  • Bis zu 24 Meter Höhe
  • Patentierte GEBHARDT Antriebslösung verhindert Schwingungen
  • Wartungsarmer Zahnriemenantrieb (Hubantrieb)
  • Im Mast integrierter ausziehbares Schaltschrankpodest
  • Optimierte Anfahrmaße
  • Optimierter Mast ist leicht, einfach und sehr steif
  • Modularer Aufbau

GEBHARDT Cheetah® neo Module

Modul 1 | Bodenfahrwerk

Das Bodenfahrwerk wird in einer torsions- und biegesteifen Schweißkonstruktion aus Stahl ausgeführt und ermöglicht damit ein sehr niedriges unteres Anfahrmaß. Die vertikale Lastabtragung in die Schiene des Cheetah® neo wird durch großzügig dimensionierte Räder realisiert. Die Spurhaltung wird mittels seitlicher Führungsrollen gewährleistet.

Das Bodenfahrwerk gehört zum Grundaufbau eines RBGs, je nach Anwendungen wird auf ihm der Leichtbau- oder Stahlmast und der passende Antrieb befestigt. Es ist für alle Varianten gleich und zeichnet sich durch seine Steifigkeit und ein geringes unteres Anfahrmaß aus.

Modul 2 | Mast

Leichtbaumast

Der Leichtbaumast ist sehr steif, dabei sehr leicht und bietet dadurch höchste Dynamik. Der Hauptträger ist ein extrudiertes Aluprofil mit integrierten Führungsschienen. Besonders ist die Integration des Schaltschranks in die Fachwerkstruktur. Damit reduziert der Schaltschrank nicht das Anfahrmaß und stört nicht beim Aufstieg über die Leiter.

Stahlmast

Der Stahlmast ist sehr belastbar, mit einfachem Aufbau und dabei solide und seit Jahrzehnten am Markt etabliert. Das Konzept wurde auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung neu gedacht und innovativ umgesetzt.

 

Modul 3 | Fahrantrieb

Das Cheetah® Portfolio bietet drei verschiedene Antriebe:

Reibradantrieb

Der Reibradantrieb eines RBG-Laufrades ist die einfachste Antriebsvariante und wurde bereits in den ersten automatisierten Regalbediengeräten eingesetzt. Ein Pluspunkt des Antriebs ist das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis.

Max. Geschwindigkeit: 4,0 m/s
Max. Beschleunigung: 1,0 m/s2

 

Omega-Zahnriemenantrieb

Der Fahrantrieb wird mittels eines Omega-Zahnriemenantriebs realisiert. Der Zahnriemen ist am Gassenanfang und -ende am Boden fixiert, läuft durch die gesamte Gasse und wird über zwei Scheiben am RBG umgelenkt. Der Omega-Antrieb sorgt für einen sicheren Formschluss und einen geringeren Verschleiß. Hierbei bilden das mittels Drehmomentstütze fixierte Getriebe und der Fahrmotor einen kompakten Antriebsblock.

Max. Geschwindigkeit: 4,0 m/s
Max. Beschleunigung: 3,0 m/s2

 

Antriebsschere

Die Antriebsschere bringt eine definierte gleichbleibende Vorspannkraft auf, das Kippverhalten hat damit keinen Einfluss auf die Dynamik im Vergleich zum klassischen Reibradantrieb. Die Vorspannung erfolgt durch zwei seitlich gegen den Steg der Fahrschiene gedrückte große Rollen. Auf jede der beiden Rollen sitzt ein eigener Motor. Die beiden Motoren ermöglichen eine hohe Dynamik und die zwei Bremsen gewährleisten gleichzeitig eine hohe Sicherheit.

Max. Geschwindigkeit: 4,5 m/s
Max. Beschleunigung: 5,0 m/s2

Modul 4 | Hubwagen und Lastaufnahmemittel

Der Hubwagen setzt sich aus seinen Hauptkomponenten Lastaufnahmemittel und Führungsschlitten zusammen. Die vertikale Bewegung wird durch einen umlaufenden Zahnriemen erzeugt. Die auftretenden Kräfte werden mittels einstellbarer Rollen(paaren) in die Trag- und Führungsschienen eingeleitet.

GEBHARDT Lastaufnahmemittel (LAM) sind ein essentieller Teil der Regalbediengeräte. Variationen ergeben sich aus Anforderungen wie Fördergut, Ladehilfsmittel und Regaltiefe. Platzbedarf, Schnelligkeit und Prozessgenauigkeit sind neben den mechanischen Qualitäten entscheidende Vorzüge der GEBHARDT LAM.

Bei dem neuen Cheetah® neo können abhängig von den jeweiligen Anforderungen wahlweise Teleskop mit Riemenförderer, Multiformgreifer, Greiftechnik, Ausziehtechnik oder Sonderlastaufnahmemittel eingesetzt werden.

Alle LAMs sind auch als Doppel-LAM verfügbar.

Modul 5 | Schaltschrank/Steuerung

Ob Stahl- oder Leichtbaumast, unsere RBG verfügen über zwei Schaltschränke:

  • ein stationärer Schaltschrank außerhalb der Gasse
  • ein in X-Richtung mitfahrender Schaltschrank auf dem RBG

Stationärer Schaltschrank

  • Empfangen, Ausführen und Überwachung von Fahraufträgen
  • Sicherheitsüberwachung von Regalbediengerät und Gasse im Automatikbetrieb sowie im Handbetrieb
  • Überwachung des Gassenzutritts
  • Kommunikation von Schaltschrank zum RBG erfolgt über eine Datenlichtschranke

Mitfahrender Schaltschrank

  • Übernimmt Achssteuerung für das Fahren in X- und das Heben in Y-Richtung sowie die Energieversorgung der Achsen in X, Y und Z-Richtung
  • Kommuniziert mit dem stationären Schaltschrank und mit den Antrieben des LAM
  • Je nach Mast sitzt der mitfahrende Schaltschrank hinten auf dem Mast (Stahlmast) oder ist direkt in den Mast integriert (Leichtbaumast) (siehe Abbildung)

Die patentierte GEBHARDT Antriebslösung verhindert Schwingungen und ist durch die Energierückgewinnung mittels Zwischenkreiskopplung, Supercap-Speicherung oder Rückspeisung außerdem sehr energieeffizient.

Reduzierte Schwingungen haben für den Betreiber viele Vorteile:

  • Keine zeitraubenden Ausschwingzeiten bevor das LAM zielgenau arbeiten kann
  • Erhöhtes Leichtbaupotenzial, da die Belastung des Mastes und Fahrschemels abnimmt
  • Reduzierter Energieverbrauch und geringe Anschlussleistung, da weniger Masse bewegt werden muss
  • Reduzierte Belastung von Verschleißteilen wie Laufrollen
  • Kein aufwändiger Antipendelantrieb notwendig

Das Cheetah® – Unsere neueste Generation Regalbediengeräte für Automatische Kleinteilelager

GEBHARDT realisiert mit dem Cheetah® neo Regalbediengerät Ihr automatisches Kleinteilelager für Behälter, Kartons und Tablare. Im 3D-Video sehen Sie die Regalbediengerät-Lösung für ein voll digitalisiertes Lager – Resultat: höchste Prozesseffizienz und Anlagenverfügbarkeit!

Vorteile des GEBHARDT Cheetah® neo

  • Energiekopplung plus optimierte Fahr- und Hubachse. Dadurch minimale Fahr- und Hubzeit für eine maximale Anzahl Doppelspiele bei minimalem Energieverbrauch.
  • Externer Steuerstand (+ manuelle Steuerung außerhalb der Gasse bei voller Dynamik), hier werden im Standard Sicherheitsvorgaben der neuen EN528:2021 übertroffen.
  • Galileo IoT mit maßgeschneiderter Auswertung von Sensordaten (Betrieb und Testfahrten), um vorbeugend Schäden/Verschleiß zu erkennen und zu beheben. Damit wird höchste Verfügbarkeit verwirklicht.
  • Begehbares Podest am Hubwagen und dadurch gute Wartungszugänglichkeit.
  • Einfache Fixierung des Hubwagens auf jeder Höhe von der Leiter aus (+ schnelle Störungsbeseitigung).
  • Optional: Kamera auf dem LAM und Bildschirm am externen Steuerstand.
  • Optional: Energierückspeisung: Die freiwerdende Energie, die nicht in einer weiteren Achse nutzbar ist, kann in das Netz zurückgespeist werden.
  • Optional: Energiespeicher.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Von der Idee bis zur Realisierung – wir erstellen Ihnen Ihr Wunschprodukt abgestimmt auf Ihre persönlichen Anforderungen.

Downloads für weitere Informationen

Whitepaper GEBHARDT Cheetah® neo

Jetzt downloaden