GEBHARDT Omnipallet

Palettenshuttle-Lagersystem für höchste Effizienz

GEBHARDT liefert mit dem roboter- bzw- shuttlebasierten GEBHARDT Omnipallet eine zukunftsweisende Innovation im Bereich der Palettenlagertechnik. Mit dieser Innovation wird die Shuttletechnologie, die in der Behälter- und Kartonfördertechnik bereits am Markt etabliert ist, auf die Palettenlagertechnik übertragen.

Das neuartige Shuttle ist im Vergleich zum Paletten-RBG nicht fest einer Regalgasse zugeordnet und ist im Gegensatz zu herkömmlichen Palettenshuttles nicht auf ein Mutterfahrzeug angewiesen, da beide Punkte die Flexibilität zu sehr einschränken. Aus diesem Grund bewegt sich der Roboter bi-direktional. Das System ermöglicht so eine Vielfalt von Lagerkonzepten, egal ob in Zusammenarbeit mit oder ohne Palettenfördertechnik. Die Lagerung kann dabei einfach- bis mehrfachtief erfolgen, auch in beliebigen Kombinationen. 

GEBHARDT Omnipallet Broschüre

Vorteile im Überblick

  • Hohe Skalierbarkeit
  • Hohe und geringe Leistungen unabhängig der Lagergröße möglich
  • Maximale Ausnutzung der Lagerkapazitäten
  • Zusammenarbeit mit herkömmlicher Fördertechnik
  • Hohe Energieeffizienz -ausgelegt auf Dauerbetrieb durch automatisches Laden
  • Einfach- und mehrfachtiefe Lagerung frei kombinierbar
  • Industrie 4.0 tauglich
  • Höhere Durchsätze und größere Flexibilität für die Lagerung von Paletten, Gitterboxen und Großladungsträgern

GEBHARDT Omnipallet

Flexibles Palettenshuttle für dynamische Lagertechnik

Omnipallet setzt in der Automatisierung von Lagersystemen nicht auf ein zentrales Herzstück, wie es bisher in Hochregallagern mit Regalbediengeräten der Fall war. Viel mehr basiert das System auf vielen kleinen Robotern, die sich autonom in der Lagerstruktur bewegen. Auf diese Weise können höhere Anforderungen an die Palettenlager- und Palettenfördertechnik, wie hohe Dynamik und Flexibilität, erfüllt werden. Deutlich höhere Durchsätze, maximale Systemflexibilität sowie eine hohe Skalierbarkeit des Gesamtsystems sind durch Omnipallet realisierbar.

GEBHARDT Omnipallet Komponenten

Kosteneffiziente Lagervarianten

Das neuartige Shuttle ermöglicht eine Vielfalt von Lagervarianten. Dies können sowohl hochperformante, als auch Lager mit geringen Durchsätzen sein. Die Größe des Lagersystems spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle, da die variable Größe und der Durchsatz im Gegensatz zu RBG-Lagern nicht direkt gekoppelt sind.  Einstiegslösungen mit Omnipallet arbeiten z.B. nach dem FIFO oder LIFO Prinzip und lagern Großladungsträger mit hoher Lagerdichte. Gerade im Vergleich zu manuell betriebenen Lagern ergibt sich ein großer Effizienzgewinn. Breite Fahrwege für Gabelstapler entfallen fast vollständig.

Das System eignet sich gleichermaßen für Produktions-. Rohstoff-, Vorrats- oder Materiallager. Auch in der Distributionslogistik kann Omnipallet seine Stärken ausspielen.

 

Intelligente Shuttle-Steuerung für optimalen Betrieb

Das intelligente Steuerungssystem ermöglicht, dass das Gesamtsystem effektiv und ohne Blockierungen arbeitet. Roboter werden effizient durch die Lagerstruktur geroutet. Auch das Lademanagement und die Aufgabenverteilung sind Teil des Pakets und sorgen für einen reibungslosen Betrieb. Die Software lässt sich flexibel an eine Vielzahl von LVS/WMS-Systemen anbinden und bietet hier eine große Flexibilität.

Im Vergleich zu vielen Konkurrenzlösungen ist unsere Software in der Lage, Roboter auf dem kürzesten Wege zu routen, auch wenn dies zu Gegenverkehr verschiedener Roboter oder Fahrten unter belegten Kanälen führt. Die Software verhindert Deadlocks und Blockierungen und sorgt so für hohe Durchsätze ohne Umwege.

Moderne Ultracap-Technologie für maximale Autonomie

Da die Länge der zu verlegenden Stromschienen unter Umständen sehr groß werden kann und daraus hohe Kosten resultieren, basiert die Stromversorgung des Omnipallets auf moderner Ultracap-Technologie. Diese Ultracaps können im Regal schnell geladen werden und ermöglichen einen 24/7-Betrieb ohne lange Ladepausen der Roboter. Somit ist die Ladezeit nicht als zusätzliche Wartezeit zu betrachten und die Verfügbarkeit des Shuttles bleibt unverändert hoch. Um eine maximale Autonomie erreichen zu können, reduziert das neuartige mechanische System die Anzahl der verbauten Motoren, was weitere positive Auswirkungen auf die Reduzierung der Anschaffungskosten und des Eigengewichtes hat. Der größte Vorteil ist, im Vergleich zu Paletten-RBGs, das geringe Eigengewicht des Shuttles, wodurch das Verhältnis von Eigengewicht zu maximaler Nutzlast nur ca. 1:4 beträgt.

Perfekt angetrieben zur ausgefeilten Logistik bei SEW-EURODRIVE

Halbleiter, integrierte Schaltungen und Co. – kaum etwas kommt heute noch ohne elektronische Bauteile aus. Erst recht, wenn es um hochmoderne und -effiziente Technik geht. Diese gilt auch für die Produkte der SEW-EURODRIVE, dem Marktführer für Antriebstechnik aus Bruchsal. Um auch zukünftig den stetig wachsenden Bedarf an Elektronikbauteilen decken zu können, entschied man sich zum Neubau eines Werkes am Standort Bruchsal. Ziel war neben modernster Produktionstechnik auch ein ausgefeiltes Logistikkonzept mit modularen Fertigungsinseln, die flexibel über fahrerlose Transportsystem versorgt werden, umzusetzen. Gemeinsam mit der GEBHARDT Intralogistics Group aus Sinsheim ging man das Projekt an und realisierte das modernste Elektronikwerk in Europa.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Von der Idee bis zur Realisierung – wir erstellen Ihre maßgeschneiderte Lösung abgestimmt auf Ihre persönlichen Anforderungen.

Downloads für weitere Informationen

Broschüre GEBHARDT Omnipallet

Jetzt downloaden

Nur in Europa erhältlich.